• versandkostenfrei (in DE)
    schnelle Lieferung
    sicher einkaufen

    Der richtige Bodenbelag für die Fußbodenheizung – Teil 2: Großformatige Fliesen

    Im Neubau und in der Sanierung planen Bauherren zumeist erst den gewünschten Bodenbelag und machen sich im Anschluss Gedanken um den Einbau einer Fußbodenheizung, denn schließlich ist letztere im Gegensatz zum Bodenbelag ein unsichtbares Bauteil. Doch ist wirklich jeder Bodenbelag mit einer Fußbodenheizung nutzbar? Erfahren Sie in unserer Rategeber-Reihe mehr über die Vor- und Nachteile verschiedener Bodenbeläge in Kombination mit einer Fußbodenheizung.

    Hübsch und praktisch: Großformatige Fliesen liegen im Trend

    Diesmal geht es um große Fliesen, schließlich werden die großformatigen Kacheln immer beliebter und gehören in modernen Neubauten fast schon zum Standard. Besonders elegante Natursteine wie Marmor profitieren von der großen Fläche, die kaum von störenden Fugen durchbrochen wird. Schöner Nebeneffekt dieser endlos wirkenden Steinböden ist eine optische Vergrößerung der Räume, weshalb gerade kleine Badezimmer durch große Fliesen aufgewertet werden. Fliesen mit Keramikoberfläche sind hingegen besonders für Allergiker geeignet, halten sie doch Hausstaubmilden und Schimmelpilze fern.

    Naturstein als Bodenbelag der Fußbodenheizung

    In Verbindung mit Fußbodenheizungen bringen Fliesen jedoch noch einen ganz eigenen Vorteil mit: ihre hohe Wärmeleitfähigkeit. Was in der Natur Steine oft sehr kalt wirken lässt, macht Fliesen zu einem idealen Bodenbelag für Fußbodenheizungen. Denn gerade Natursteine heizen sich schnell auf und wieder ab und sorgen in Verbindung einer schnell regelbaren Fußbodenheizung wie dem QuickTherm-System für Wohlfühlwärme auf Knopfdruck. Lange Vorlaufzeiten werden unnötig. Doch leider haben großformatige Fliesen auch einen starken Nachteil: Sie sind eine wahre Herausforderung an den Untergrund. Denn der geringe Fugenanteil sieht zwar hübsch aus, erhöht aber die Druckspannung, die jede einzelne Fliese aushalten muss. Deshalb kann sich jede Unebenheit beim Estrich böse rächen, denn bereits kleine Hohlräume im Untergrund können zum Fliesenbruch führen.

    Große Fliesen bei einer Trockenbau-Fußbodenheizung

    Auch im Trockenbau kann sich das Verlegen von großformatigen Fliesen eine Herausforderung darstellen, denn handelsübliche Trockenestriche müssen oftmals mit einer weiteren Lage versteift werden. Dies macht jedoch den Vorteil der niedrigen Aufbauhöhe zunichte. Die wärmeleitende Lastverteilschicht CompactFloor EXPERT bietet hier die Lösung. Denn trotz Ihrer geringen Höhe von 20 mm erlaubt die robuste Wärmeleitschicht Fliesengrößen von 120 x 120 cm. Zusätzlich hat CompactFloor EXPERT den Bonus, die natürliche Wärmeleitfähigkeit der Steinböden zu verstärken. Dadurch ist eine Fußbodenheizung bei dieser Kombination besonders energieeffizient und umweltschonend. Auf jeden Fall gilt: Solange unter dem modernen Bodenbelag auch ein moderner Boden liegt, sind auch bei Trockenbau-Fußbodenheizungen keine faulen Kompromisse nötig.

    CompactFLoor EXPERT mit Fliesen

    Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

    Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

    Passende Artikel
    CompactFloor EXPERT CompactFloor EXPERT
    Inhalt 0.24 m² (47,92 € * / 1 m²)
    11,50 € *